Tag 10

yoyo unterwegs
René Brun
Tue 21 Dec 2010 13:06
19:38.47N 026:43.35W
 
kaum hatte ich gestern das Mail über mein beklagenswertes Schicksal als Fischer abgeschickt verbiss sich ein 2kg Thun in den Haken. Der hing so sicher dran ich, dass es auch mir ohne Probleme gelang ihn zu bergen. Ich machte eine Geruchsprobe und kann nun zweifelsfrei behaupten, dass ich nicht gleich rieche wie der.  Zum Z' Nacht gab's dann gekochten Thun mit Salzkartoffeln an Sauce Bechamel. Ich sah gestern hunderte kleiner Thunfische springen. Sie mögen offenbar Regenwetter. Auch Mahi-Mahi kann ich nun erkennen wenn es welche in der Nähe hat. Man sieht ihre silbrigen kleinen Schwanzflossen aufblinken. Am Abend kam dann noch ein grosser Thunfisch vorbei. Seine Schwanzflosse stach gut 40 - 50 cm aus dem Wasser. Was man da sieht ist ja noch nicht einmal die Hälfte. Das war ein riesiger Fisch; sicher gegen 2m! Überhaupt scheinen einige Thunfischarten ewig zu wachsen. Der Typ von Anglershop in Gib hatte ein Bild von einem Blauflossenthun den er aus der Strasse von Gib gezogen hatte. Dieser wog 406kg! Wehe er erwischt einen mit der Schwanzflosse. Das wäre das Aus. Die Thunfische gehen übrigens jährlich ins Mittelmeer zum Laichen.
 
Wetter: gestern Nachmittag, bewölkt, regnerisch und schwachwindig zuerst aus westlichen Richtungen dann  am Abend allmählich auf Nord drehend.  Über Nacht und am Morgen Wind aus nördlichen Richtungen, das Tief zog gegen Süden ab. Heute morgen schwache, unbeständige, pendelnde Winde aus N, 1 -3 BF. Viel nervenzerfetzendes Rollen und Segelschlagen.
 
zurückgelegte Distanz: 7061 sm seit Basel  / Tag 99 sm
Positionsangaben 1200 UTC