logo Lapita-Voyage
Date: 26 Feb 2009 09:12:10
Title: Nasser als naß,

Position: 10° 45' S, 164° 16' E

An Steuerbord ist alles naß. Die Matratzen von Tulano und mir, die
Bettlaken, Kissen alle Wäsche und die Bücher, halt alles. An der Innenwand läuft das Salzwasser runter. Die
Seekarte ist feucht, der Solarregler hat die zweite Dusche abbekommen und
arbeitet nicht mehr.Wasser kam stundenlang von oben, von unten durch die
Bretterspalten derekippt war umgroleumherd Platform, von den Rumpfseíten, halt aus jedem Winkel. Es
stürmte mit jeder und die kamen oft. Immer mit Segelwechsel
verbunden. In der Nacht riss einer der Tampen, die das Ruder an den Rumpf
halten. Mit viel Tricksen konnte ich über Bord hängend, das neue Seil
einfädeln.
Es macht keinen Spaß. Heute Mittag gabs Kekse. Man hatte die Wahl zwischen
süß oder herzhaft.
Bei diesem Sch. Wetter hat auch Tulano keine Lust zu angeln. Also, immer
noch keinen Fisch.
Es ist Regenpause und an jedem Want baumelt Wäsche zum Trocknen. Aber der
Himmel ist grau und von Sonne keine Rede.
Eigentlich wollten Tulano und ich Sternennavigation machen, aber .....
Der Stimmung mit Ingo, Rüdiger und Tulano konnte das nichts ausmachen.
ANUTA mit Hanneke und James, Jamie, deren Sohn, Matt und Atholl haben wir
mehrfach in der Weite gesehen. Sie laufen quasi parallel. Haben das Handicap
5 Crew an Bord zu sein und nur 4 Kojen zu haben.
Soeben stellten wir fest, dass der Teekessel auf dem Petroleumkocher umgekippt war. Das Wassr hatte den Docht getränkt. Ergebnis: keine warme Essen (seit 2 Tagen). Also gab es Fisch aus der Dose mit Biskuits, dazu Kokosnusswasser.
Hoffentlich Morgen mehr Erfreuliches.

K. Hy.


Lapita Voyage
www.lapita-voyage.com
Satphone +88 163 166 9106


Diary Entries