logo Lapita-Voyage
Date: 24 Feb 2009 07:45:31
Title: Spielball der Natur

Position:10° 29' S, 162° 16'

Wir hatten uns gestern Nachmittag auf den Weg zur Insel St. Ana im SE von
Makira auf den Weg gemacht. Die Insel hat für uns eine gewisse Bedeutung,
denn es gibt auf St. Ana eine Ausgrabungsstätte von Lapita Keramikscherben.
Diese leitet Prof. Peter Sheppard, Neuseeland, der allerdings z. Zt. nicht
auf der Insel ist. Ein anderer wichtiger Grund, die Insel zu besuchen, ist
ihr strategischer Ausgangspunkt. Die Lapita-People, von denen man annimmt,
dass sie die Vorfahren der Polynesier waren, konnten bis hier hin per
"islands hopping" gelangen. Ab hier mussten sie die 220 sm zu den St. Cruz
Inseln (unser Ziel) mit hochseefähigen Booten bewältigen.
Wir haben inzwischen über 170 DNA-Proben von Haustieren wie Schweinen,
Hühnern, Hunden seit den Philippinen genommen. Die meisten Proben hat Matt Fletcher
gemacht. Sie werden in Tüten gelegt, diese beschriftet, ein Foto von dem Tier gemacht und die Position per GPS markiert. Nur zu Anfang war Greger Larson und auf der letzten Etapp Dr. Keith
Dobney für diese Arbeiten an Bord. Diese Kette von DNA-Proben kann eine
Lücke schließen, die die beiden Forscher von der engl. Durham University
sammeln, um den Migrationsweg der Polynesier zu analysieren und zu
determinieren. St. Ana wäre also eine gute Location, um auch hier Proben zu
nehmen. Aber wir kommen nicht hin. Eine Strömung von 2 Knoten gegen uns sowie
Gegenwind lassen es nicht zu.
Den ganzen Tasg segeln wir quasi auf der Stelle bei ganz schwachen SE Wind.
Wir kommen nicht voran. Haben bereits mehrfach unsere Position von heute
Vormittag gekreuzt.
Der Mensch denkt und .....

K.Hy.



Lapita Voyage
www.lapita-voyage.com
Satphone +88 163 166 9106


Diary Entries