logo Lapita-Voyage
Date: 17 Feb 2009 07:34:47
Title: Kochen und Angeln

Postion: 10° 13' S, 161° 35' E,

Nun sind wir über 3.000 sm gesegelt und hatten bestimmt auf 800 sm die
Schleppangel draußen.
Ich darf es gar nicht veröffentlichen. Man zweifelt an uns, erklärt uns für
zivilisationsgeschädigt für naturfeindlich, evtl für notorische
Tierliebhaber. Es ist der Zeitpunkt gekommen, dass ich bekennen muss:
WIR HABEN NOCH KEINEN EINZIGEN FISCH GEFANGEN:
Dabei hatte ich vor der Reise angekündigt, dass wir viel Fisch essen würden.
Ehrlich gesagt, an Dosenfisch hatte ich nicht gedacht. Natürlich gab es
mehrfach Spaghetti mit Tunfischsauce. Oder als Vorspeise Makrelenfilet auf
Ritz Cracker.
Aber es gab nich keinen einzigen frischen Fisch. Dabei kocht die See
manchmal vor springenden Makreelen oder Bonitos, ganz zu schweigen von
großen Tunas, die vor unseren Augen ihre Saltos in der Luft schlagen..
Mein Sohn Philipp hatte ganz besonders das Jagdfieber ergriffen. Aber auch
er hatte nur drei Bisse und außer Tang nichts am Haken.
Das soll nun ganz anders werden, habe ich doch bald zwei polynesische
Profiangler an Bord. Übermorgen kommt Tulano Toloa und tauscht mit Matt die
Plätze und in Lata, am Ende dieser Etappe, kommt Calton Koriga von der
Zielinsel Anuta zu mir an Bord. Beide "Bilderbuch-Polynesier",haben bereits
in Honiara dicke Angelschnur und entsprechende Haken gekauft. Es soll
offensichtlich auf Tuna, Kingfish oder Wahoo gehen.
Fortsetzung folgt bald.

Gestern Abend habe ich die besten Bratkartoffeln meines Lebens gegessen. Rüdiger war der Koch. Er hat sie aus normalen und Süßkartoffeln plus Aubergine mit Paprika und Salz und Pfeffer.gefertigt. Die Mischung machts!
Das Essen an Bord ist weit über dem Campingstandard, den man vermutet. Wir haben und hatten (Nada!!) ein paar exzellente Köche an Bord und die entscprechenden Zutaten. Der Kocher und die Umstände sind zwar unterstes Campingniveau, aber die beherzten - und hungrigen - Köche machen halt den Unterschied..
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich beim Kochen völlig raushalte - und das hat seine Gründe.

K. Hy.



Lapita Voyage
www.lapita-voyage.com
Satphone +88 163 166 9106


Diary Entries