logo Lapita-Voyage
Date: 25 Dec 2008 03:55:28
Title: Webdiary

Position: 2° 30' S, 141° E

Jesus loves Papua

Gestern am Heigabend haben wir eine kleine Weihanchtsfeier im Hotel Yasmin veranstalt Jeder sollte einen Mitsegler beschenken, nicht üppig, aber mit Kreativität. Ich bekam einen wunderschönen lava lava (ein Tuch, dass sich auch die Männer als Rock umwickeln). Ob sie etwas darunter tragen, ist genau so umstritten wie bei den Kilts der Schotten.
Jedenfalls bekam James ein T-Shirt mit einer Darstellung von Jesus und dem Satz "Jesus loves Papua", wogegen nichts auszusetzen ist. Wir tranken noch ein paar Bier und machten uns im Bus auf zu einem der vielen offenen Garküchen, um Saté mit der leckeren Erdnuss-Soße zu essen. Es kostete "Peanuts"!
Ach ja, das Auschecken: Es war Heiligabend. Morgens um 11 Uhr kamen Bettina und Jean-Pierre im Hotel an. Wir rissen ihnen quasi die Pässe aus der Hand, um schnell zum Immigration Büro und danach zum Hafenmeister zu gelangen, bevor die in den Weihnachtsurlaub verschwinden. Das Immigrationgebäude war zu. Ein Gitter versperrte die Zufahrt. Zufällig sah ich einen Menschen, den ich ansprach. Er gehörte zum Büro, hatte frei, aber gegen ein bißchen "Entgegenkommen" stempelte er unsere 10 Pässe. Wir konnten das Land verlassen. Hätte ich den Mann nicht angesprochen, hätten wir 5 Tage warten müssen...
Hey, das Glück scheint sich uns zuzuneigen!?
Heute haben wir die beiden Boote neu aufgeteilt. Auf jedem Boot ist eine Person bis ins 180 sm entfernte Wewak in Papua Neu Guinea zu viel.
Auf Anuta sind Hanneke, James, Peter, Eve und Rüdiger. Auf Tikopia Philipp, Bettina, Jean-Pierre, Matt und ich.
Wir segeln PNG entgegen, haben Windstärke 4 raumschots. Das Schiff schaukelt ziemlich und ich tippe bei jeder 2. Taste auf die falsche.
Eve und Phipp werden uns in Wewak verlassen, um spätert wieder zu uns zu stoßen.
Bettina und Jean-Pierre, die zwei "Weißen", gewöhnen sich gerade an die Schaukelei, scheinen aber seefest zu sein und sich sehr wohlzufühlen. Springende Tunas und Delphine haben wir gleich ins Programm eingebaut, damit die beiden sich auch gleich in ihrem Abenteuerurlaub authentisch fühlen.
Was tut man nicht alles für seine Gäste wenn sie einem mit Wind zu Weihnachten beschenken.

K Hy.





Lapita Voyage
www.lapita-voyage.com
Satphone +88 163 166 9106

Diary Entries