logo Lapita-Voyage
Date: 14 Mar 2009 06:47:51
Title: Tage zum Abhaken

Freitag den 13. konnten wir abhaken.
Bis um 09 Uhr regnete es, war kalt und ungemütlich. Man konnte über uns
sehen, dass wir mal wieder ein stationäres Trog durchsegelt hatten. Langsam
klarte es im Osten auf, aber nur SEHR langsam. Dafür blieb der Wind weg. Der
kam erst heute Morgen - auch sehr zögerlich. Nein, dieser Freitag ist nicht
erwähnenswert - wie vorher befürchtet.
Dafür hatten wir nachts bei Mondlicht und spiegelglatter See Besuch von
mehreren Pilotwalen. Sie kamen bis auf 5 m ans Boot heran und bliesen
ständig, fast wie Asthmatiker.Ich habe bei der Nähe immer die Befürchtung
einer Kollision. Es wäre nicht bdas erste Mal, dass ein Wal ein kleineres Schiff zertrümmert.
Alle wurden wach und staunten über so viel Nähe und Zutrauen.
Gegen Morgen kräuselte sich das Wasser im Osten. Es brauchte Stunden, ehe es
richtig die Segel füllte und wir bei leichter Brise um die 2 bis 4 Knoten
machen können.
Matt machte viele Filmaufnahmen, da es die letzten Tage auf
See sein werden. In der ersten Nacht nach Vanikoro haben wir ein Experiment für den Film
gemacht. Rüdiger hat von 20 bis 8 Uhr alle Stunde GPS-Werte festgehalten und
ich habe die Geschwindigkeit, den Kurs und die Abdrift ebenfalls stündlich
geschätzt. Es ging also um das klassische Koppeln ohne Instrumente gegenüber
der Präsision von Instrumenten. Das Ergebnis nehme ich nicht vorweg, das
gibt es wohl im ZDF zu sehen. Nur soviel: schlecht war ich nicht.
Heute Mittag, nach meinem Nickerchen, deutete Karl auf einen winzigen Fleck
am Horizont: Unsere Zielinsel Tikopia.
Noch sind es 37 sm.
Da ich inzwischen wettermäßig an die Chaostheorie glaube, wage ich es nicht
vorauszusagen, wann wir ankommen werden. Aber mit der Zielinsel im Visier
ist es ja absichtbar nah.
Alle an Bord sind aufgeregtr, endlich anzukommen. Was ich an Bord nicht habe
durchblicken lassen: Ich bin ganz besonders aufgeregt! Zwei Jahre Vorbereitungszeit und 4 1/2 Monate auf niedrigstem Campingniveau an Bord zu leben, sind dann vorbei.
Mehr über unsere Ankunft Morgen. Inshallah!

K. Hy,

Lapita Voyage
www.lapita-voyage.com
Satphone +88 163 166 9106


Diary Entries