logo Lapita-Voyage
Date: 10 Mar 2009 04:05:06
Title: Tagesablauf

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen des Bordlebens.
Die 2-Stunden-Wachen haben wir wie folgt letzte Nacht ab 20 Uhr eingeteilt.
Klaus, Eve, Karl, Matt, Rüdiger. Da wir 5 Crew sind und wir nur 4 Kojen
haben, wechseln die letzten Vier die Kojen. In jeder der beiden Cockpits steht
eine Flasche mit Wasser, ein Becher und eine randvolle Kecksdose
(wasserdicht). Morgens um 6 Uhr hatte ich dann die nächste Wache. Gerade
erschien die Sonne im Osten und blendete gewaltig. Rudi machte dann ein
wunderbares Müsli mit Haferflocken, Rosinen, Bananen, Milch, heute sogar mit
ein bißchen Zimt. Dazu gab es einen feinen Kaffe aus dem
Pressbehälter.Irgendjemand macht normalerweise die Abwäsche auf dem Vorschiff mit Salz-
und Frischwasser zum Abspülen.
Tagsüber gehen wir abwechselnd ganz locker Ruder. Ich trage die Positionen
in die Seekarte ein, lese und beantworte die Emails. Bereits am frühen
Vormittag wird über das Essen geredet. Wir haben vier gute Köche an Bord -
ich gehöre nicht dazu. Gegen Mittag gab es gestern z.b. Fladenbrot mit
Bohnen aus der Büchse,verfeinert durch angebratene Zwiebeln und Knoblauch.
Als Nachtisch gab es dasselbe Fladenbrot aufgeschnitten mit Marmelade oder
Erdnussbutter. Danach Kaffe und Tee.
Es wird gelesen, diskutiert, geplant für die Zeit nach der langen Reise,
fotografiert, gefilmt, gelästert, mit ANUTA über UKW-Radio gesprochen, Karls singt auch
mal oder spielt Mundharmonika. Heute kam er mit der traurigen Nachricht, dass
der Steg seiner Ukulele kaputt sei.
Um 17.30 machten sich die vier Köche - oder manchmal auch nur zwei - an das
Abendessen. Es ist meist eine Mischung aus Dosen und frischem Gemüse.
Gestern gab es sehr gute Spagetti Bolognese. Wir waren um 18.30 Uhr fertig.
Es war noch hell und ich machte die Abwäsche und danach den Sundowner: Rum,
brauner Zucker, Limonensaft gut gerührt.
Danch wurde noch erzählt, geraucht (Eve Zigaretten, ich Pfeife). Karl hatte
seinen I-Pod angesetellt und bis 21 Uhr haben wir Musik gehört.
Dann verabschiedeten sich alle und ich blieb bis 22 Uhr am Ruder, um von Eve
abgelöst zu werrden. Es war eine Nacht vor Vollmond, wolkenlos ... aber
leider ohne Wind.

K. Hy.



Lapita Voyage
www.lapita-voyage.com
Satphone +88 163 166 9106


Diary Entries