logo Lapita-Voyage
Date: 20 Jan 2009 06:40:39
Title: Webdiary

Position: 06° 11' S, 154° 06' E


Musik als Therapie

Mein Freund Matt Fletcher, der uns auf allen Etappen bis jetzt begleitet hat
und mit dem ich bereits vor 2 1/2 Jahren für 2 Monate im Pazifik segeln war,
ist geschwächt. Er hat ein tropisches Geschwür am Oberarm. Auf dem
europäischen Festland nennt man das ein Furunkel. Seit zwei Tagen nimmt er
ein starkes Antibiotikum. Wenn Mat teilweise ausfällt, fällt das um so mehr
auf, ist er doch a. der Jüngste und b. hat er die meiste Energie, was nicht
unbedingt mit seinem Alter zu tun hat. Er ist Steinbock und zwar ein
aktiver. Immer macht er etwas, repariert, sortiert, schreibt Listen, kocht
(sehr gut), räumt um (nein, nicht auf), schreibt Emails, denkt und plant.
Wenn er ruht, fällt das also auf.
Wir haben nach einer windreichen Nacht und Morgen ab Mittag wieder
"Fast-Flaute". Matt ruht im Schatten des Sonnensegels. Ich wollte ihm einen
Gefallen tun, wusste aber nicht welchen. Wie kann man jemenden der down ist,
wieder up bekommen. Ich schaute mir zum ersten Mal meine CD-Sammlung an und
entschied mich für den Soundtrack zum Film "Tango Lesson". Eine Musik, an
die ich sehr schöne Erinnerungen habe.
Es war ein Volltreffer. Matt: Thats just what I need."
Und es passt zur Flaute. Tango als Musik bei Flaute an Land und auf See.
Wir haben noch ca. 110 sm vor uns bis zur Insel Treasury Isl. Gerade dreht
der Wind - genau wie vom DWD vorausgesagt. Danke nach HH.


K. Hy..




Lapita Voyage
www.lapita-voyage.com
Satphone +88 163 166 9106


Diary Entries