logo Aqua
Date: 08 Jul 2015 17:14:00
Title: 08.07.2015 1800 MESZ

35:53.90N 14:30.02E

Die Nacht ließ bezüglich Wind leider wieder zu wünschen übrig, die relativ
knappe Annäherung an Sizilien und die Sichtung eines Flugzeugträgers
verkürzten die schon zähen Stunden unter Motor. Unseren Missmut spürend
schien die Maschine dafür nach Sonnenaufgang eine kurze Pause zu brauchen -
kurz nach passieren des Capo Passero starb sie ab. Die Diagnose war
einhellig: Keine Spritzufuhr; die Fehlersuche dafür ein wenig
zeitaufwendiger. Der (stark) verschmutzte Grobfilter wurde gewechselt und
die Schläuche durchgeblasen bis der Schmutzpfropfen im Tankauslass
lokalisiert werden konnte. Mit ein wenig Druckluft aus der Lunge konnte
dieser aber (leider in den Tank zurück) entfernt werden und die Maschine
läuft seit dem wieder tadellos. Nach erfolgreicher Reparatur/Reinigung galt
es noch die Zeitnehmung bei der Geschwindigkeitsmessung mittels Flaschenlog
optimiert und beachtlicher Erfolge erzielt (die bis zu diesem Zeitpunkt in
den Köpfen der Crew schon beinahe abgeschrieben wurden). Dreimal
hintereinander wurde das definierte Maximalziel gemessen - eine starke
Vorlage für die nächste Etappe. Ansonsten war der Tag von freudiger
Erwartung auf die Ankunft in Malta geprägt, mit ständigem Mitkoppeln (unter
Berücksichtigung des Stromes) und Kontrolle durch Astronavigation wurde das
Ziel, der Hafen von La Valetta, ohne Kursänderung seit Sizilien angesteuert.
Vor dem Anlegen im schon bekannten Royal Malta Yacht Club wurde der Tiefgang
des Tankschiffes noch ein wenig reduziert und nach einem herrlich kühlen
Bier an einem heißen Sommertag begannen bereits die Vorkehrungen für die
nächsten Etappe, die in etwa 24 h beginnen soll. Wie auch immer, allzu lang
wird heute wahrscheinlich nicht mehr gearbeitet - morgen ist auch noch ein
Tag -, um den Abend in der geschichtsträchtigen Altstadt von La Valetta
verbringen zu können.

fest in Ta' Xbiex
Ob 35°53,9'
014°30,0'

Liebe Grüße und immer ein 12cm-hoch Grobfilter in der grauen Kiste!


Diary Entries