logo Aqua
Date: 21 Apr 2016 21:08:07
Title: in Cagliari

39:12.61N 9:06.71E

Der bisweilen relativ böige Ostwind im Golfo di Palmas schlief mit untergehender Sonne ein, um in der Nacht für ein paar Stunden wieder anzudrücken, aber mit wesentlich geringerer Stärke als am gestrigen Nachmittag - die Nacht konnte somit voll dem Schlafen gewidmet werden. Bei Sonnenaufgang entschloss sich die Crew bei Windstille und voller Bewölkung Anker auf zu gehen, um sich Richtung Cagliari zu begeben. Die Ruhe in der Bucht trog. Nach einer Stunde unter Maschine wurden die Segel gesetzt und dann innerhalb kurzer Zeit bei bis zu 25 kn aus Ost auf die drittkleinste verfügbare Segelfläche verkleinert (mit zwei Segeln): Groß im dritten Reff und Fock ungerefft. So kreuzte die Aqua nach Osten, um im Laufe des Tages das Groß diskret zu vergrößern und auch wieder mal die Genua zum Einsatz zu bringen.Gegen 1800 war es dann aus mit dem Wind, etwa 15 Seemeilen vor Cagliari, die dann mit der Maschine zurückgelegt wurden. Bei Sonnenuntergang (laut Almanach, zu sehen war dieser nicht) legte die Aqua nach 575 sm (davon 51% unter Segel) am Transitsteg der Marina Portus Karalis an mit der schon vor vier Jahren gute Erfahrungen gemacht wurden. Die gesamte Strecke wurde gekoppelt und astronomisch navigiert, nur abhängig von der Zeit der (Armband-)Uhren H6 und C1 - vielen Dank an Sonne, Mond und Sterne. Vielen Dank auch an die kleine Crew, die brave Aqua und die Urlaubsregelungen, die uns die Fahrt vom diesjährigen Winterlager in Cartagena erst ermöglicht haben.

Derweil fest (das Bier in der Hand) in der Marina Portus Karalis,
liebe Grüße von der Aqua

Diary Entries