logo Aqua
Date: 06 Sep 2015 05:43:46
Title: FB4 Praxisprüfung Tag 1

46:55.2N 4:04.6W

Die Prüfung begann gestern Vormittag mit einer kurzen Einführung des Prüfers
in die technischen Details der Aqua (Maschine, Elektrik,
Navigationsausrüstung, ...), an Deck (Besegelung, Leinenführung, ...) und in
die Sicherheitsausrüstung, sowie -vorkehrungen. Aufgrund des überaus
erfreulichen Wetterberichts wurde sofort die obligatorische 50-Stunden-Fahrt
in Angriff genommen. Basierend auf dem vorhandenen Kartenmaterial und dem
Wetterbericht plante die erste Wache die grobe Route für die "Langfahrt", an
die die Bedingung gestellt wurde, dass auf schnellstem Wege außer Landsicht
gesegelt und auch dort geblieben werden sollte. Zunächst noch unter Maschine
aus Brest raus, begann der Wind am Ende des Goulet de Brest zuzunehmen und
kurz nach Mittag konnten die Segel gesetzt werden. Um 1600 MESZ verschwand
auch der letzte Anhaltspunkt für terrestrische Navigation und da aufgrund
der Bedeckung noch nicht an astronomische Navigation zu denken war, behalf
man sich mit Koppelnavigation. Die Nacht war ruhig mit sehr konstantem Wind
aus (3 Bft aus NNE) und so pflügt(e) die Aqua mit bis zu 7,5 kn durch die
erstaunlich ruhige und milde Biscaya. In der nautischen (Morgen-)Dämmerung
wurden dann bei heiterem Himmel Mond, Venus, Sirius, Pollux und die
Beteigeuze geschossen und die ersten Standlinien sind gerade in Arbeit.

unter Segel G & Ge
FüG 7,3 kn
KaK 138
Ok 46°55,2' N
004°04,6' W

Liebe Grüße und immer eine Landfrei Kimm um das Boot!


Diary Entries